7. Dezember 2014

I love everything about this | Scrapbooking Layout

Hallo meine Lieben, heute möchte ich auch hier auf meinem Blog meinen ersten Guest Design Beitrag für Mei Li Paperie zeigen. Ich habe ich ein Layout zur aktuellen Color Challenge vorbereitet.

I love everything about this | Scrapbooking Layout

Die Color Challenge war auch für mich eine echte Herausforderung, denn orange und gelb sind eigentlich nicht so meine Farben. Aber was soll's! Ich hatte noch diese beiden Fotos von dem Fotoshooting vor unserer Hochzeit und die passten einfach perfekt.

I love everything about this | Scrapbooking Layout

Die Papiere für dieses Layout sind aus der aktuellen Maggie Holmes Kollektion Open Book. Ich finde diese Serie einfach wunderschön! Über- und unterhalb der Fotos habe ich verschiedene Papierausschnitte wie Tiny Word Sticker benutzt. Den Titel habe ich auch ausgeschnitten und dann mit Abstandspads aufklebt.

I love everything about this | Scrapbooking Layout

Den weißen Cardstock habe ich noch mit Klecksen versehen und mit ein wenig Embossing Paste rumgeschmaddert. Am oberen Rand habe ich noch ein paar kleine Banner festgenäht. Den Restfaden habe ich dann unter dem Flair Button herausschauen lassen. Habt einen schönen 2. Advent!

Liebe Grüße
Evelyn

23. November 2014

Singapur und Thailand
Unsere Hochzeitsreise

Hier bin ich nun wieder und melde mich zurück von unserer Hochzeitsreise! Am Montag sind wir wieder in Deutschland gelandet und seit hat uns der Alltag endgültig wieder. So ganz bin ich noch nicht wieder in der Realität angekommen und ein wenig quält uns auch der Jetlag. In den vergangenen Nächten war ich immer so gegen drei Uhr hellwach - Frühstückszeit in Thailand! Unser Urlaub war ein Traum und ich bin noch ganz berauscht von den ganzen Eindrücken und Erlebnissen.

Die ersten Tage haben wir in Singapur verbracht und nach einem fast 13 Stunden langen Flug mit einem A-380 waren wir froh, als wir gegen 17 Uhr Singapur-Zeit aus dem Flugzeug steigen und uns auf den Weg in unser Hotel machen konnten. Ich hatte vorher gelesen, dass man in Singapur sehr gut und auch günstig mit dem Taxi fahren kann und daher entschieden wir uns dafür und stellten uns mit unserem Gepäck in die kleine geordnete Schlange und warteten darauf, dass uns ein Taxi zugewiesen wurde.

Singapur und Thailand | Unsere Hochzeitsreise

Unser Hotel, das Fairmont Hotel Singapore, hat uns sofort gefallen und am meisten mochte ich den Augenblick, wenn man den Empfangsbereich betrat. Dort gibt es ein beleuchtetes Kunstwerk an der Decke, das mich an viele Seifenblasen erinnerte und tatsächlich roch es dort immer ganz angenehm seifig frisch. Schwer zu beschreiben so ein Geruch, aber immer wenn wir uns im Empfangsbereich aufhielten, dann musste ich so richtig tief einatmen.

Singapur und Thailand | Unsere Hochzeitsreise

Das Hotel befindet sich im selben Gebäudekomplex wie das Raffles City Shoppingcenter und so nutzten wir natürlich den ersten Abend, um das Einkaufscenter zu erkunden und uns durch den Food Court zu schlemmen. Es gibt dort einfach alles, was das Herz so begehrt, unter anderem ist dort ein Paper Market Store, der natürlich mein Scrapperherz höher schlagen ließ und ein kleiner Laden, in dem es unter anderem auch Kate Spade Stationery Sachen gibt. Da konnte ich natürlich nicht widerstehen. Nachdem für das leibliche Wohl gesorgt war und die ersten Singapore Dollar in Scrapkram und Stationery angelegt waren, fielen wir erledigt in unser Bett.

Singapur und Thailand | Unsere Hochzeitsreise

Am nächsten Tag ging es als erstes in die Orchard Road zum Kikki.K Store im ION Orchard. Damit ging für mich ein kleiner Traum in Erfüllung! Noch besser war dann allerdings unser nächster Besuch im Kikki.K Shop zwei Tage später, denn da hatte ich das Glück Kristina Karlsson, die Gründerin von Kikki.K, persönlich zu treffen und ich habe mir von ihr sogar noch einen Planner signieren lassen.

Singapur und Thailand | Unsere Hochzeitsreise

Singapur und Thailand | Unsere Hochzeitsreise

Singapur und Thailand | Unsere Hochzeitsreise

Nach einem leckeren Mittagessen haben wir uns dann auf den Weg zum Singapore Flyer in die Marina Bay gemacht und haben mit dem Riesenrad eine Runde gedreht, wir hatten eine große Gondel ganz für uns alleine. Da ist es wohl passiert und ich habe mich in Singapur verliebt. Diese Stadt von oben zu sehen, das hat mich wirklich beeindruckt. Natürlich haben wir auch das berühmte Marina Bay Sands Hotel bestaunt, allerdings nur vom Boden aus. Dem dazugehörigen Shoppingcenter haben wir aber einen Besuch abgestattet, dort gibt es eine Eisbahn und Gondoliere, die einen umherfahren. Diese Stadt hat für mich etwas ganz Besonderes, die Menschen sind sehr freundlich und es gibt überall was zu entdecken. Die wenigen Tage waren einfach nicht genug Zeit und wir wollen definitiv noch einmal wiederkommen!

Dann ging es für uns aber weiter nach Thailand, wo wir in Krabi den Rest unseres Urlaubs verbrachten. Hier haben wir uns entspannt, die Füße hochgelegt und einfach das gute Wetter und die gemeinsame Zeit genossen. Wir haben viel Zeit im Pool verbracht. Praktischerweise hatten wir ein Zimmer mit Pool Access, so dass wir uns nicht darum kümmern brauchten rechtzeitig am Pool zu sein um noch eine Liege zu bekommen. Wir hatten auf der Terrasse unsere eigenen Liegen.

Singapur und Thailand | Unsere Hochzeitsreise

Singapur und Thailand | Unsere Hochzeitsreise

Singapur und Thailand | Unsere Hochzeitsreise

Auf unserer Terasse hatten wir ab und zu auch mal einen kleinen Gast, diese bildhübsche Echse. Eigentlich habe ich es ja nicht so mit allem was kreucht und fleucht , aber am liebsten hätte ich ihn gefüttert und angefasst, aber ich habe mich dann doch nicht so richtig getraut. Wir sind sehr viel am Strand spazieren gegangen, weil es einfach so traumhaft schön war.

Singapur und Thailand | Unsere Hochzeitsreise

Singapur und Thailand | Unsere Hochzeitsreise

Wir haben Ausflüge mit dem Boot zu den umliegenden Inseln gemacht. Wir waren auf Poda Island, Chicken Island, Hong Island und Lading Island. Diese Felsen, die überall aus dem Meer ragen und mit Mangroven bewachsen sind, das türkisblaue Wasser an den Stränden - wie im Paradies!

Singapur und Thailand | Unsere Hochzeitsreise

Singapur und Thailand | Unsere Hochzeitsreise

Ich habe zum ersten Mal in meinem Leben geschnorchelt und ich kann euch sagen, es war wunderbar. Ich habe mich gefühlt wie Arielle. Einmal haben wir mitten auf dem Meer angehalten und sind aus dem Boot gestiegen um zu schnorcheln. Das war der absolute Wahnsinn!

Singapur und Thailand | Unsere Hochzeitsreise

Singapur und Thailand | Unsere Hochzeitsreise

Singapur und Thailand | Unsere Hochzeitsreise

Auf dem Rückweg nach Deutschland hatten wir noch einen halben Tag Aufenthalt in Singapur, den wir nochmal zum Shoppen genutzt haben. Mittlerweile war dort nach und nach die Weihnachtsdekoration angebracht worden. Ich kann euch sagen, Weihnachtsdeko bei 34 Grad ist irgendwie schon komisch. Trotzdem wollte ich am liebsten gar nicht zurück ins kalte Deutschland.

Singapur und Thailand | Unsere Hochzeitsreise

Und mein Travel Journal habe ich unterwegs natürlich auch fleißig gefüllt.

Singapur und Thailand | Unsere Hochzeitsreise

So, nun hoffe ich, dass die Bilder euch gefallen und ich euch zeigen konnte, wie traumhaft diese Reise für uns war. Nun sind wir wieder zu Hause und es wird Zeit endlich wieder kreativ zu werden, damit ich euch hier bald wieder was zeigen kann. Im Dezember werde ich ein kleines Guest Design haben, aber das ist noch pssst... geheim! Ihr könnt also gespannt sein, ich bin es jedenfalls.

Habt einen schönen Sonntagabend, ich schick euch liebe Grüße!

Evelyn

1. November 2014

Travel Journal im Dokibook Planner

Hey meine Lieben, ich möchte euch gerne das Travel Journal zeigen, dass ich für unseren bevorstehenden Urlaub vorbereitet habe. Als Grundlage habe ich einen Dokibook Planner in A5 genommen, den ich mir dafür bestellt habe. Vom Design erinnert mich das Dokibook sehr stark an meinen heißgeliebten Kikki.K Planner, es ist allerdings ein qualitativ nicht zu vergleichen, aber dafür ist es günstiger.

Travel Journal im Dokibook Planner

Für die Seiten habe ich mir die Papiere der neuen Stitched Kollektion von Amy Tangerine ausgesucht, einfach auf die passende Größe zurecht geschnitten und dann gelocht. Zusätzlich werde ich mir aber für meine Notizen noch blanko Planner Einlagen mitnehmen. Ich habe mir einige solcher Einstecktaschen genäht, die ich sehr praktisch finde um darin Andenken und Eintrittskarten oder ähnliches zu verstauen. Erstmal werde ich jetzt meine Alpha Sticker und verschiedene Journaling Karten darin unterbringen.

Travel Journal im Dokibook Planner

Natürlich kann ich nicht ohne Embellisments, also habe ich mir einige ausgesucht, die ich mitnehme. Geplant ist ja in Singapur auch verschiedenen Bastelläden einen Besuch abzustatten und ganz sicher finde ich dann auch noch die ein oder andere Kleinigkeit. Meine Sticker habe ich in den Einsteckhüllen verstaut, die Hüllen finde ich super praktisch und es gibt sie in verschiedenen Ausführungen, diese für die Sticker ist an der Oberseite geöffnet.

Travel Journal im Dokibook Planner

Travel Journal im Dokibook Planner

Auch die Rub Ons lassen sich darin hervorragend verstauen. Das kleine Rubbeldings habe ich gleich dazugepackt, denn ich kenne mich, ich suche es sonst nur, wenn ich es irgendwo in die Tasche stecke. Für Die Cuts nehme ich die Hüllen mit einem Zipper an der Seite, wie ich finde auch eine sehr praktische Lösung, denn so kann nichts herausfallen.

Travel Journal im Dokibook Planner

Die Fotos fürs Travel Journal möchte ich mit meinem Instax Share Printer ausdrucken. Der ist klein, passt in jede Tasche und ist somit hervorragend geeignet zum mitnehmen. Die Fotos kann man einfach vom Smartphone oder Tablet über die Instax Share App drucken. Ich liebe die kleinen Bilder und ich werde im Urlaub mal die Augen aufhalten, ob ich dort nicht auch die Instax Filme mit bunten Designs finde.

Travel Journal im Dokibook Planner

Um die Fotos noch ein wenig zu dekorieren, habe ich mir noch wasserfeste Stifte für die Beschriftung eingepackt und natürlich meine liebsten Sticker von Me And My Big Ideas. Das ist also mein Travel Journal und jetzt schnell ab damit in den Koffer!

Ich verabschiede mich jetzt in den Urlaub! Wer mir auf Instagram (und Facebook) folgt, der wird sicher einige Bilder von unterwegs zu sehen bekommen. Hier lesen wir uns nach dem Urlaub wieder!

Liebe Grüße
Evelyn

19. Oktober 2014

Das Glitterhaus
2. Nordscrapper Blog Hop

Hallo ihr Lieben, herzlich willkommen zum 2. Blog Hop der Nordscrapper Gruppe auf Facebook. Dieses mal haben wir für euch zum Thema Weihnachtsinspirationen etwas vorbereitet und ich freue mich ganz besonders, dass ich auch dieses Mal wieder dabei sein kann.

Das Glitterhaus | 2. Nordscrapper Blog Hop

Vielleicht seid ihr ja über den Blog von einer der anderen Teilnehmerinnen hier gelandet und habt schon das ein oder andere bewundert. Ich freue mich jedenfalls sehr, dass ihr nun hier bei mir seid. Ich habe eine ganze Weile überlegt, was ich gerne machen möchte und dann dachte ich daran, dass ich schon seit einigen Jahren mal ein Glitterhaus mit einer kleinen Winterlandschaft machen möchte.

Das Glitterhaus | 2. Nordscrapper Blog Hop

Die Grundform für mein Häuschen habe ich mir von meiner Silhouette Cameo aus PP ausschneiden lassen und habe dann nach und nach alles zusammengeklebt. Das Dach und den Schornstein habe ich mit Gesso eingestrichen und auf das feuchte Gesso habe ich Glitter gestreut. Die Vorderseite des Hauses habe ich noch mit allerlei Glitzersteinen verziert und dazu noch Halbperlen, Glitzersterne, einen Schleife aus Enamel von My Mind's Eye und einen Puffy Sticker.

Das Glitterhaus | 2. Nordscrapper Blog Hop

Die Landschaft habe ich schlicht und einfach gehalten mit Kunstschnee und Bäumen, die ich ebenfalls mit Gesso eingestrichen und mit Glitter bestreut habe. Die Bäumchen und das Reh habe ich in der Spielzeugabteilung gefunden und auch für das kleine Reh musste natürlich noch Glitter her. Ich hab es einfach mit Kleber eingestrichen, Glitter drüber gestreut und fertig.

Das Glitterhaus | 2. Nordscrapper Blog Hop

Das Glitterhaus | 2. Nordscrapper Blog Hop

Das ist also meine kleine Weihnachtsinspiration für euch. Mein Glitterhaus ist übrigens von unten offen, so dass man auch ein LED Teelicht hinein tun kann. Jetzt bin ich schon so richtig schön in Weihnachtsstimmung und so langsam muss ich mir auch mal Gedanken über die Weihnachtskarten machen. Habt ihr denn in diesem Jahr schon eine Weihnachtskollektion, die ihr unbedingt haben müsst? Vor kurzem habe ich mir die Kollektion von American Crafts gekauft und das Weihnachtskit von Freckled Fawn. Und plant ihr für dieses Jahr eigentlich ein December Daily?
Und nun wünsche ich euch noch viel Spaß beim weiterhüpfen, hier kommt für euch noch die Liste:

Alex - http://tandi-works.blogspot.de
Alva Liebella - http://alvaliebella.de
Dörthe - http://zackenschere.blogspot.de
Elvan - http://hier-werkelt-elvan.blogspot.de
Indina - http://papiertier.blogspot.com
Jana - http://scissorsglueandpaper.wordpress.com
Janna - http://jannawerner.de
Olga - http://scrapydebby.blogspot.de
Svenja - http://scidacotheca.blogspot.de
Tascha - http://just-our-memories.blogspot.com

Viele Grüße 
Evelyn

29. September 2014

You & Me | Scrapbooking Layout

Gefühlt schon eine halbe Ewigkeit habe ich die hübschen Papiere von Chickaniddy Crafts hier auf meinem Basteltisch liegen. Nun habe ich sie endlich verwendet und ein Layout damit gescrappt. Die Papiere stammen aus den beiden ersten Kollektionen Date Night und Twirly Girly.

You & Me | Scrapbooking Layout

Im Moment mag ich es sehr meine Layouts im Grid-Stil zu scrappen und so habe ich natürlich auch ein quadratisches Foto verwendet. Die Fertigstellung des Layouts hat sich über eine ganze Weile hingezogen und zwischendurch habe ich es sogar mal ein paar Tage überhaupt gar nicht in der Hand gehabt, umso besser gefällt mir nun das Ergebnis.

You & Me | Scrapbooking Layout

Die weiße Karte im linken unteren Quadrat ist von den Pocket Pages von Me & My Big Ideas und die Katzenpfötchen Sticker ebenfalls. Der Button ist aus meiner letzten Bestellung bei Two Peas in a Bucket. Das Foto von Schwupsi und mir ist übrigens an meinem Scraptisch entstanden und zwar während Lars in Afghanistan war.

You & Me | Scrapbooking Layout

In dieser Zeit waren Schwupsi und ich ja auf uns allein gestellt. Hihi, das klingt lustig. Aber so bin ich dann auch auf den Titel gekommen. Oben links in der Ecke habe ich verschiedene Schnipsel übereinander gelegt und dann mit Garn verziert. Am unteren Rand des Layouts habe ich dann noch verschiedene Streifen Patterned Paper verwendet.

Liebe Grüße
Evelyn

31. August 2014

Review: Instax Share Printer

Hallo ihr Lieben, heute möchte ich euch gerne mehr vom Instax Share Printer von Fujifilm zeigen. Ausschlaggebend für den Kauf war für mich, dass ich jedes Bild ganz einfach von meinem Mobiltelefon als Sofortbild ausdrucken kann. 

Review: Instax Share Printer

Ich hatte ja vorher schon die Instax Mini 8 Kamera und die Qualität der Fotos hat mich einfach nicht so richtig überzeugt. Um loszulegen braucht man die passenden Instax Mini Filme, es sind kein beim Drucker dabei. Ich kaufe immer gleich mehrere Packungen im Bundle und dann ist es etwas günstiger gegenüber dem Einzelkauf. 

Review: Instax Share Printer

Außerdem müsst ihr auf eurem Smartphone die kostenlose Instax Share App installieren. Und los geht das Druckvergnügen! Es ist echt ganz einfach - Drucker einschalten, Foto auswählen und wenn man möchte, dann kann man das Foto mit der App noch ein wenig bearbeiten. Fertig und das Bild wird gedruckt. 

Review: Instax Share Printer

Es dauert dann nur noch einen kurzen Augenblick bis das Bild erscheint, so ist das halt mit Sofortbildern. Ich persönlich nutze meine Instax Bilder gerne in meinem Planner, die passen hervorragend in die Hüllen für Visitienkarten, so habe ich meine Lieblingsbilder immer dabei.

Review: Instax Share Printer

 Man kann den unteren Bereich des Bildes auch beschriften und mit Notizen versehen. Ich verziere die Bilder aber auch gerne mit Stickern. Am liebsten nehme ich dafür Clear Sticker wie zum Beispeil die Pocket Pages Sticker vom Me & My Big Ideas. 

Review: Instax Share Printer

Zur Aufbewahrung der Bilder, die ich gerade nicht für irgendwas verwende oder verscrappe, habe ich mir ein passendes kleines Album gekauft. Der Instax Share ist übrigens so klein, dass man ihn wirklich ganz bequem überall hin mitnehmen kann. Vielleicht konnte ich euch ja für den süßen kleinen Drucker begeistern,

Liebe Grüße
Evelyn

11. August 2014

photo love | Scrapbooking Layout

Bis eben habe ich noch am Scraptisch gesessen und an diesem Layout gearbeitet und nun ist es schon hier auf meinem Blog zu sehen. Das läuft doch gut, oder?! Das Layout zeigt alle Fotos der Filofax Photo a Day Challenge bei der ich im Juli mitgemacht habe. Es hat mir so viel Spaß gemacht und es sind so viele schöne Fotos dabei entstanden, die mussten unbedingt auf ein Layout.

photo love | Scrapbooking Layout

Als Grundlage habe ich weißen Cardstock genommen und ein wenig mit den Mr. Huey's Sprays gekleckst, es sind die Farben Mint Julep und First Kiss. Die kleinen Fotos habe ich mit meinem Canon Selphy ausgedruckt und zwar immer 8 Bilder auf einem Foto. Und dann ausgeschnitten, aufgeklebt und dann mit meiner Nähmaschine das Gitter drumherum genäht. Und das Beste an diesem Layout ist eigentlich, dass mein heißgeliebter Instagram Stempel, den ich unbedingt haben musste, auch endlich mal auf einem Layout zum Einsatz kam.

photo love | Scrapbooking Layout

Oben auf der Seite habe ich zwei Streifen Papier von My Mind's Eye geknittert und aufgeklebt. Für den Titel habe ich meine allerliebsten Lieblings-Thickers genommen, die passen immer. Ein paar Die-Cut Shapes aus der Serie Daily Flash von October Afternoon haben auch den Weg aufs Layout gefunden und dann musste ich unbedingt den passenden Hashtag zur Challenge noch verewigen.

photo love | Scrapbooking Layout

Drumherum habe ich noch ein paar Enamel Dots und ein paar Glitzersteine verteilt. Und hier nochmal ein Detailbild meines genähten Gitters, das war gar nicht so leicht. Auf Papier zu nähen habe ich noch nicht so oft gemacht und die Stichlänge wird leider immer sehr ungleichmäßig. Da muss ich wohl noch ein wenig üben oder mein altes Flohmarkt-Schätzchen doch mal gegen eine neue Maschine austauschen.
 
Einen schönen Abend noch!
 Liebe Grüße
Evelyn

21. Juli 2014

Review: Letterpress Kit von We R Memory Keepers

Hallo ihr Lieben, schon länger habe ich darüber nachgedacht mir das Letterpress Starter Kit von We R Memory Keepers zu kaufen. Und jetzt habe ich es endlich auch gemacht. Ich hab es natürlich gleich ausprobiert und weil ich so begeistert bin, möchte ich es euch hier zeigen. Hier seht ihr die Sachen, die in dem Kit enthalten sind.

Letterpress Kit von We R Memory Keepers

Die Farbspuren sind von meinen bisherigen Versuchen. So richtig sauber habe ich es leider hinterher nicht bekommen, aber das tut ja dem Spaß keinen Abbruch. Links habe ich das Papier befestigt, dafür gibt es in dem Kit so kleine Schaumstoffdinger zum positionieren. Rechts wird mit einem doppelseitigem Klebestreifen die Letterpressform befestigt. Einmal kurz zusammenklappen um zu gucken, ob alles passt und dann geht es an den Brayer um die Letterpress Ink aufzutragen.

Letterpress Kit von We R Memory Keepers

Etwas von der Farbe kommt auf die Unterlage und dann mit dem Brayer rollen, rollen, rollen und die Farbe auf der Letterpressform auftragen. Anschließend die Letterpressplatte schließen und einmal durch die Big Shot kurbeln. Das war schon alles und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. 

Letterpress Kit von We R Memory Keepers

Letterpress Kit von We R Memory Keepers

Letterpress Kit von We R Memory Keepers

Nun soll daraus eine Karte für meinen Liebsten werden. Und da ja nichts von dem tollen Letterpress Effekt ablenken soll, kommen nur noch ein paar Alphas dazu. Schon fertig! Und der Effekt ist doch wirklich toll, oder?

Letterpress Kit von We R Memory Keepers

Also mir hat es das Letterpress Kit total angetan und ich brauche auf jeden Fall schnell noch mehr von den Formen. Vielleicht konnte ich euch ja auch ein wenig dafür begeistern. 

Habt noch einen schönen Tag!
Evelyn

18. Juli 2014

Review: Large Kikki K. Planner in mint mit goldenen Punkten

Seit ein paar Wochen wohnt er nun endlich bei mir - mein Kikki K. Planner in mint mit goldenen Punkten. Leider war dieser Planner auf dem Homepage von Kikki K. schon ausverkauft und so musste ich lange suchen, bis ich jemanden gefunden habe, der noch einen neues Exemplar zu einem vernünftigen Preis zu verkaufen hatte. Das war hierbei nämlich das größte Problem, denn auf den verschiedenen Verkaufsplattformen wird dieser Planner teilweise mit bis zu 200 US-Dollar gehandelt. Am Ende konnte ich zum Glück vergleichsweise sogar noch ein Schnäppchen machen. Juchu! Als er dann endlich aus Australien hier angekommen ist, da hab ich ihn sofort ausgepackt. In echt ist er noch viel schöner als auf den Bildern, die ich vorher so gesehen habe.

Kikki K. Planner

Das Material fühlt sich toll an und die goldenen Punkten glänzen ganz wunderbar. Als Verschluss dient ein Gummiband, dies ist sehr dick und macht einen robusten Eindruck, der Stiftehalter an der rechten Seite ist aus dem selben Material. Die Verarbeitung wirkt insgesamt sehr hochwertig. Wenn man den Planner öffnet, dann findet man auf der linken Seite einige Fächer zum verstauen von allerlei Nützlichem sowie eine Tasche mit Reißverschluss.

Kikki K. Planner

Kommen wir zum Herstück des Planners -  der Ringbindung mit dem Register und den dazu passenden Einlagen. Die Ringe des Planner machen einen sehr stabilen Eindruck und lassen sich einwandfrei öffnen und schließen. Ich habe häufiger von Problemen mit den Ringbindung gelesen, aber das kann ich bei meinem Exemplar nicht feststellen. Leider gibt es aber bereits Abdrücke von den Ringen im Leder, das ist aber bei Benutzung des Planners wohl nicht zu vermeiden. Das Register ist dunkelblau und durchgehend beschriftet und dahinter findet man jeweils die passenden Einlagen. Da ich kein Fan von selbsterstellten Dividern bin, werde ich das Register auch nutzen, aber noch eine dekorative Startseite hinzufügen.

Kikki K. Planner

Mit der Deko der Kalenderblätter halte ich es genauso schlicht. Bisher habe ich nur am oberen Rand Washi und ab und an ein paar Sticker sowie selbstverständlich Sticky Notes.
Der Kalender hat eine Woche auf zwei Seiten und ist aufgrund der A5 Größe sehr komfortabel.

Kikki K. Planner

Hinten im Planner hat man noch einen Notizblock für alles das, was man sich schnell mal aufschreiben muss. Den Stift habe ich übrigens von meinem Mann zum zweimonatigen Hochzeitstag geschenkt bekommen. Es ist ein Kugelschreiber von Swarovski und er glitzert so wunderschön.

Kikki K. Planner

Auf jeden Fall bin ich schwer verliebt in meinen Kikki K. Planner und wirklich glücklich einen bekommen zu haben. Der Kauf hat sich wirklich gelohnt! Welchen Planner könnt ihr denn empfehlen? Ich habe zwar schon ein paar weitere auf meiner Planner-Wunschliste, aber da ist auf jeden Fall noch Platz! :-)

Ich schick euch viele Grüße aus meinem mintfarbenen Goldpünktchenglück!
Evelyn
BLOG STYLED BY PRETTYWILDTHINGS